Saturday, 16 May 2015

Pizza Glutenfrei und Vegan

Viele mögen nun denken. Was? Wie soll das gehen? Aber nicht verzagen, es gibt IMMER einen Weg!


Hier habe ich das normale vegane Pizzarezept beschreiben. In diesem Rezept ging es darum den Schritt von Käse/Fleisch zu veganer Pizza zu machen.



Nun wollen wir uns anschauen, wie du einen veganen und GLUTENFREIEN Teig herstellst.  Belegen kannst du nach Lust und Laune.. dazu kann ich später noch mehr Tips geben.




Also, es gibt 2 Möglichkeiten: 


1) Boden aus Polenta machen 
Rezept hier

2) Boden mit glutenfreien Mehlen herstellen:
- Buchweizenmehl eignet sich sehr gut
- andere Mehle die du im Reformhaus bekommst


Da ich selber keine von den "Ersatz-Reformhaus" Mehle benutze  (Mit diesen einfach ein normales Pizzateig-Rezept befolgen)  zeige ich dir hier ein Rezept mit Buchweizenmehl.



REZEPT BUCHWEIZEN PIZZA TEIG

500g Buchweizenmehl
100g Extra virgin Olivenöl
25g Hefe
Salz
Wasser


1) Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen
Man benötigt für den Buchweizenmehlteig etwas WENIGER Wasser als für normales Weizenmehl. Also benutze erstmal nur 3dl Wasser, damit auch die komplette Menge an Hefe in den Teig geht. Mehr Wasser kannst du dann falls notwendig immernoch zugeben.



2) Mehl in eine grosse Schüssel geben
Salz und das Öl dazugeben. Öl gut und gleichmässig mit dem Mehl von Hand verreiben. Dann ein Loch in der Mitte des Mehls formen.



3) Das Hefe-Wasser nun zum Mehl geben
Langsam von der Mitte aus anrühren. Spare etwas Mehl für später zum Auswallen.



ACHTUNG: BUCHWEIZENMEHL KLEBT ENORM. 


Deine Arbeitsfläche wird auch übersäht mit der klebrigen Masse. Aber dafür gibts leckere Pizza mit knusprigem Teig.

--> Tipp: Nutze zu Beginn nur eine Hand zum Kneten und dazu einen Rührlöffel. So hast du die 2. Hand frei.



4) Weiterkneten: 
Sobald du die richtige Konsistenz hast - das bemerkst du indem der Teig weniger klebrig wird und endlich zusammenhält - noch 15 Minuten weiter kneten und danach 2 Stunden lang ruhen lassen



5) Teig Ruhen lassen: 
Unbedingt viel Mehl darunter geben, sonst klebt alles an. Lege den Teig auf Backpapier auf das du eine rechte Schicht Mehl gestreut hast. Oder lege den Teig in eine mit viel Mehl bestäubte Schüssel.


Ganz wichtig: Mit feuchtem Tuch bedecken. 


--> Diesen Teig kannst du auch etwas länger ruhen lassen. Es ist aber ganz wichtig, dass du ihn mit dem feuchten Tuch bedeckst, denn er verliert rasch Feuchtigkeit.



6) Auswallen
Nach der Wartezeit wallst du den Teig normal aus und belegst  die Pizza wie jede andere Pizza auch mit deinen heiss geliebten Zutaten.



Ca. 30 Minuten in 180 Grad reichen! Wenn es schneller gehen soll, kann man die Temperatur etwas erhöhen. 



GUTEN APPETIT! 



No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.