Wednesday, 23 August 2017

Polenta Pizza

Eine Pizza gemacht mit Boden aus Polenta ist unwiderstehlich! Sie ist eine tolle Alternative zu Weissmehl und und ausserdem sehr schnell gemacht. Du brauchst höchstens 30 Minuten dafür.

Das war meine letzte Kreation fürs Vegan Brunch von vergangenem Sonntag:


Zutaten: 
Grobkörnige Polenta
Olivenöl
Kräuter (Oregano, Majoran, Basilikum, am besten Frisch oder getrocknet)
Tomatenpüree (nein, es klappt nicht mit Pelati) 
Belag nach Wunsch: Pilze, Zucchini, Oliven, Kapern, Artischoken, etc..
Salz und Pfeffer


Geräte: 
Pfanne
Ofen
Messer



Schritt 1

Grobkörnige Polenta kochen. Würze die Polenta mit Olivenöl, Pfeffer und koche sie gleich deinen Lieblings Gewürzen, sofern diese getrocknet sind.

Tipp: grobe Polenta eignet sich besser zum streichen und kann man trockener kochen, als die feine Polenta.

-> Füge so wenig Wasser wie möglich hinzu. Je trockener die Masse, 
desto weniger matschig wird die Pizza. 



Schritt 2

Sobald die Polenta weich ist vom Feuer nehmen und sofort aus das mit Papier ausgelegte Belch strichen. Danach hast du mehr Zeit, doch beeil dich, sonst wird die Polenta hart.


--> Polenta Bratlinge sind übrigens auch gut, falls du nicht rechtzeitig warst ;)


Schritt 3 

Nun verteile ich meine Gewürze direkt auf den Teig, frisches Basilikum in kleinen Stücken/Streifen oder die getrockneten Gewürze. Danach schmiere ich das Tomatenpüree dick auf die Polenta.

Jetzt haben wir den Grundbelag und können nach Belieben belegen. Mein Lieblingsbelag sind Kapern und Artischocken. Eventuell gibt es bei mir noch Zuchhini drauf, sonst


--> Frische Tomaten: Ich verwende keine frische Tomaten. Falls du aber trotzdem einige übrig hast, dann kann man sie ganz dünn schneiden und auf das Püree legen. Wichtig ist, dass du das flüssige und die Samen entfernst. Es wird sonst zu matschig.


Schritt 4 

Ab in den Ofen damit!
Bei Knapp unter 200 Grad ca 20 Minuten backen. Es geht schneller, wenn du schon vorgeheizt hast.

Nach dem Backen: Pfeffer und Salz nach Belieben zugeben und mit gutem Olivenöl beträufeln.




Bitte jetzt geniessen!  Und Computer ausschalten ;) 
















No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.